Unsere Kräuter

Ein reiches Angebot von Wiese und Hecke.

Zwischen unsere Kräuterfelder mischen sich Streuobstwiesen und Wildobsthecken, die Schutz spenden und Lebensraum für Nützlinge schaffen. Ganz nebenbei liefern sie auch Schlehen, Hagebutten, Aronia und Felsenbirnen.
Alte, besonders robuste und geschmackvolle Sorten von Äpfeln, Quitten, Mispel, Dirndln, Birnen, Zwetschken, Nüssen und Holunder gedeihen vorzüglich. Wir verarbeiten sie zu Konfitüre, Sirup, Essig und anderen Köstlichkeiten.
Auch Himbeeren, Brombeeren und Schwarze Ribisel haben wir angepflanzt. Ihre Blätter verarbeiten wir in unseren
Teemischungen, die wir wie alle anderen Produkte in Bauernläden und im eigenen BIO-Hofladen anbieten.

Rosenblüten

Rosenblüten Rosa rugosa

Die Rosen (Rosa) sind die namensgebende Pflanzengattung der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Gattung umfasst je nach Auffassung des Autors 100 bis 250 Arten. Diese bilden durch ihre typischen Merkmale Stacheln, Hagebutten und unpaarig gefiederte Blätter eine sehr gut abgegrenzte Gattung. Es sind Sträucher mit meist auffälligen, fünfzähligen Blüten. Die meisten Arten sind nur in der Holarktis verbreitet. Die Wissenschaft von den Rosen wird als Rhodologie bezeichnet.

Ysop

Ysop Hyssopus officinalis

Ysop ist ein mehrjähriger Halbstrauch, der bis zu 60 Zentimeter hoch wächst. Er stammt aus der Pflanzenfamilie der Lippenblütler und weist sortenabhängig weiße, rosa oder blaue Blüten auf. Seine schmalen-lanzettlichen Blätter sind zwischen ein bis 3,5 Zentimeter lang und bis zu sechs Millimeter breit. Der Volksmund nennt Ysop auch
Josefskraut.

Sonnenhut

Details

Sonnenhut Echinacea

Die Sonnenhüte auch Scheinsonnenhüte oder Igelköpfe genannt, sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Korbblütler.

Die Pflanzen können bis zu 140cm hoch werden und blühen von Juli bis Oktober in vielen verschiedenen Rosa- und Lilatönen. Während der Blüte tummeln sich hier viele Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und andere Insekten.

Ringelblume

Ringelblume Calendula officinalis

Die Ringelblume (Calendula officinalis) gehört zur Familie der
Korbblütler und stammt wahrscheinlich ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Sie ist eine der ältesten im Garten kultivierten
Zierpflanzen, daher lässt sich ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet
heute kaum noch nachvollziehen.

Von einfachen bis zu gefüllten Exemplaren, von zartgelb bis dunkelorange findet man viele verschiedene Sorten auf unseren Felden.

Lavendel

Lavendel Lavendula angustifolia

Der Echte Lavendel gehört zur Pflanzenfamilie der Lippenblütler, zu denen auch Minze und Salbei zählen. Von den über 25 bekannten Sorten sind die meisten winterhart. Die Mittelmeerpflanze ist vor allem für ihren intensiven Duft bekannt und findet in vielen Bereichen Verwendung.

Zitronenmelisse

Zitronenmelisse Melissa officinalis

Die Zitronenmelisse stammt ursprünglich aus dem warmen Süden und Südosten von Europa. Die Pflanze wird seit über 2000 Jahren als Heilkraut verwendet. Einst
wurde sie als Bienenweide angebaut, daher vermutlich auch der Name "melissa", das griechische Wort für "Honigbiene". Mit ihrem frischen, herrlich-zitronig schmeckenden Blättern eignet sie sich hervorragend für Sirup und Tee.